Aufgaben & Ziele

Aufgaben des DBV

Der Deutsche Buchmacherverband Essen e.V. vertritt bundesweit und international primär die Interessen der in Deutschland nach dem Rennwett- und Lotteriegesetz zugelassenen Buchmacher. Interessenten am Buchmacherberuf werden vom DBV beraten und geprüft. Eine erfolgreich absolvierte Prüfung ermöglicht in der Regel die Zulassung als Buchmacher durch die zuständige Landesbehörde (i.d.R. sind das die Regierungspräsidenten). Darüber hinaus werden aufgrund der aktuellen Marktentwicklung (z.B. Internet-Wettanbieter, Sportwett-Vermittlungsdienste) die Anliegen aller in Deutschland tätigen Wettanbieter vertreten.

Durch eine aktive Vorstandsarbeit bei Behörden, Ministerien auf Länderebene und auf Bundesebene werden die Belange der Wettanbieter in Deutschland vertreten. Dazu gehören insbesondere die einheitliche Gestaltung der Berufsausübungsvorschriften in den Ländern (Buchmacherlaubnisse), und die rechtlichen und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen an der Schnittstelle zwischen Landespolitik und Bundesgesetzgebung. Aufgrund der Teilung der Rechtszuständigkeit zwischen dem Bund als zuständiger Gesetzgeber für das Rennwett- und Lotteriegesetz und den Ländern als zuständiger Gesetzgeber für das Glücksspielwesen, gestaltet sich die Arbeit des Vorstandes überaus vielfältig und anspruchsvoll.

Der DBV vertritt insgesamt die Interessen der deutschen Buchmacher bei ausländischen Institutionen (z.B. EU-Kommission) und arbeitet eng mit anderen Buchmacherverbänden im Ausland zusammen. Ferner bestehen ständige und gute Kontakte zu Sportorganisationen und Rennvereinen im In- und Ausland. Beispielhaft werden hier das Direktorium für Vollblutzucht in Köln als Dachorganisation des Deutschen Galopprennsports, der Deutsche Fußballbund sowie die französische PMU in Paris als Dachorganisation des französischen Rennsports erwähnt.

Aktuelle Ziele des DBV

Der Deutsche Buchmacherverband verfolgt seit 1995 das Ziel die Buchmachertätigkeit außer für den Bereich der Rennwette auch für andere Sportarten zu ermöglichen. Derzeit besteht eine erhebliche Rechtsunsicherheit, ob und in welchem Umfang Sportwetten in Deutschland veranstaltet bzw. vermittelt werden dürfen. Zu diesem Zweck werden zahlreiche Musterverfahren vor der deutschen Gerichtsbarkeit für die Buchmacher in Deutschland geführt.
Darüber hinaus finden zahlreiche Gespräche mit Abgeordneten der Länder und den Mitgliedern des deutschen Bundestages statt, um die dringend notwendige Änderung der Gesetzeslage herbeizuführen.